News > Wasserretterausbildung 2011 in Pocking und Passau



Wasserwacht bildet 18 neue Wasserretter aus


Pocking/Passau. Die Kreiswasserwacht Passau bildete an den vergangenen zwei Wochenenden 18 neue Wasserretter für die Wasserrettung aus. Alle Teilnehmer haben die Prüfung bestanden.


„Wasser hat keine Balken“ weiß schon der Volksmund. Wenn dann was in oder am Wasser passiert, ist schnelle und kompetente Hilfe wichtig.

Die Wasserwacht bildete dafür an den vergangenen zwei Wochenenden 18 zumeist jugendliche Mitglieder zu Wasserrettern aus.

Im Vorfeld hatten diese bereits die Ausbildung zum Rettungsschwimmer sowie eine Sanitätsausbildung absolviert.

Nun galt es das vorhandene Wissen mit den Tätigkeiten und Anforderungen der Wasserrettung in Einklang zu bringen.


Mit Schutzausrüstung bestehend aus Neoprenanzug, Helm und Schwimmweste eilten die Teilnehmer des Kurses am Badesee in Pocking vermeintlichen Notsituationen wie Ertrinkungsunfällen, Verbrennungen, Herzinfarkt und Suizidversuchen zu Hilfe. Dabei galt es nicht nur die „Verunglückten“ aus dem Wasser zu retten, sondern auch an Ort und Stelle die sanitätsdienstliche Versorgung der Verletzungen und Erkrankungen bis hin zur Herz – Lungen – Wiederbelebung durchzuführen. So daß am Ende der Gerettete in einem stabilen Zustand an den herbeigerufenen Landrettungsdienst übergeben werden konnte.

Zusätzlich hatten die „Auszubildenden“ auch ein Strömungsschwimmen im Inn zu absolvieren um die Gefahren und Probleme bei einer Rettung in fließendem Gewässer kennen zu lernen.


Am Ende der Ausbildung hatten die Teilnehmer einen schriftlichen Test sowie weitere simulierte Notfälle zu bestehen. Alle 18 Teilnehmer bestanden den Test und können nun als Wasserretter ihren Dienst in der Wasserrettung der Kreiswasserwacht Passau aufnehmen.


An der Ausbildung zum Wasserretter nahmen für die Wasserwacht Tittling Verena Albert, Lisa Schreiner und Marco Moosbauer teil. Die Wasserwacht Vilshofen entsandte Viktoria Asen, Florian Gruber, Christian Weiboltshamer und Michael Meindl. Von der Wasserwacht Hals kamen Yvonne Kindermann, Markus Karlstetter und Rieffel Alexander. Michael Jordan und Nils Beushausen vertraten die Wasserwacht Ilzstadt. Ein Heimspiel hatten Friedrich Mock und Bernd Kandler von der Wasserwacht Pocking. Die Wasserwacht Passau – Stadt entsandte Katharina Kapfer. Die Wasserwacht Bad Griesbach wurde von Mary – Ann Maurus vertreten. Für die Wasserwacht Salzweg nahm Sabine Wallner teil. Christoph Woiton vertrat die Wasserwacht Eging am See.


Ausgebildet wurden die Teilnehmer von Wasserretterausbilder Franz Anthuber und Herbert Milde sowie den Tauchausbildern Michaela Wenzel und Robert Scheiblhuber. Die Ausbildung unterstützten Luftretter Paul Salomon, RS- Ausbilder Hans – Jürgen Milde, Rettungstaucher Martin Gumpendobler, Motorbootführerin Martina Schwiewagner, Rettungsschwimmausbilder Gerhard Kindermann und SEG – Leiter Horst Szillat mit den Mitgliedern der Wasserwacht Bad Griesbach.

Die Prüfung führten Wasserretterausbilder Werner Meier aus der Kreiswasserwacht Dingolfing – Landau und Bezirksausbilder für Niederbayern/Oberpfalz Stephan Heine durch. Die rettungdienstliche Absicherung der Ausbildung sowie das schminken der „Opfer“ übernahm die BRK – Bereitschaft Bad Griesbach zusammen mit dem JRK Bad Griesbach.

 


Geschafft aber glücklich. Die Teilnehmer am Ende der Ausbildung.











Print Drucken
Acrobat PDF